Costa Rica – Ultimativer Travelguide

..

Wenn wir an Costa Rica zurück denken, denken wir an das saftige Smaragdgrün der Wälder, an die Rubinroten Kaffeebohnen, an die Türkisblauen Becken der Wasserfälle oder an den Bernstein gefärbten Himmel der Sonnenuntergänge. Ob zum entspannen, zum auspowern oder einer perfekten Kombination aus beidem – das Land der Ticos wartet auf euch. Wir nehmen euch mit auf unsere Reise von der Großstadt zu wunderschönen Surferstränden. Von Vulkanregionen zu Kaffeeplantagen. Von Trekkingwegen zu tropischen Wasserfalloasen. Von Nationalparks die von Tarantulas bewohnt werden bis hin zu Begegnungen mit Nasenbären. Von Yogastunden bis zu Mountainbike Action. Costa Rica bietet euch das Pura Vida!

Schaut euch unsere Reiseroute an und klickt euch durch die verschiedenen Blogbeiträge für genauere Informationen zu jeder Destination. San José, Nosara, Río Celeste, Monteverde, Jacó, Uvita, Parque Corcovado, Poás, San José:

Die Ticos, wie man die Bewohner Costa Ricas nennt, sind offen und hilfsbreit. Viele sprechen perfektes Englisch dennoch sind auch hier ein paar Spanisch Kenntnisse von Vorteil. Die Hauptstadt ist mit den bekanntesten Destinationen durch Busse vernetzt. Dennoch haben wir fest gestellt, dass Costa Rica ein Autoland ist und euch eine entspannte und unvergessliche Zeit mit Zielen abseits der Touristenpfade bevor steht, wenn ihr einen Roadtrip plant. Das Land ist weit entwickelt und wunderbar ausgebaut, außer ihr plant wie wir zum Beispiel den Parque Corcovado im Südosten des Landes zu besuchen. Um den Park mit dem Auto zu erreichen, müssen Flüsse passiert werden. Der Perfekte Grund um sich ein 4×4 Wagen zuzulegen. Lebenshaltungskosten sind leider relativ hoch, daher sind wir nur zwei Mal essen gegangen und haben uns sonst immer bekocht. Die Landesküche konnten wir daher nicht so verkosten wie gewünscht aber das holen wir noch nach. Denn Costa Rica werden wir definitiv wieder besuchen.

Durchschnittliche Kosten  für eine 23-tägige  Costa Rica Reise:
Essen 20€ pP am Tag | 100€ im Supermarkt für eine Woche Essen
Bier Index 2,20€ 0,5 Liter
Kaffee Index 2,30 €
Unterkunft Ø37€ Doppelzimmer pro Nacht (inkl Selina Nosara)
Transport 1,70€ 1km | 0,97 1 Liter Gas | Bus San José nach Samara 6,78€ pP
Ausflüge 450€ Leihwagen 4×4 inkl. Versicherung für 13 Tage plus 156€ Benzin für 1.000km 
Wäsche 5-10€ pro Waschmaschine (sehr viele Unterkünfte bieten an kostenfrei die Waschmaschine zu nutzen)
SIM Karte 13€ pP 3GB für 30 Tage mit Claro
Anflug 267€ pP (aus Kolumbien)
Gesamtkosten 1.539€ pP für 23 Tage

Quick Facts:

Währung: Costa-Rican Colón

Trinkgeld: 0-10% (die Einheimischen geben meist keines)

Empfehlenswert: Regenjacke/-mantel, wärmende Kleidung zum Überziehen wie einen Hoodie oder eine Jacke, Handyhalter für das Auto, Wanderschuhe, Trinkflasche, Mückenspray, Sonnencreme und Reisehandtuch. Wasser aus dem Hahn trinken um kosten zu sparen.

Sprache: Spanisch und Englisch

Sicherheit: 

San José: Hoch bis Mittel (je nach Stadtteil)

Nosara, Río Celeste, Monteverde, Jacó, Uvita, Parque Corcovado, Poás: Hoch